Bio Energie Oberallgäu

Kesselleistung: 4.500 kWth (700 kWel)

Feuerungsart: hydraulischer Vorschubrost

Brennstoff: Hackgut, Rinde

Baujahr: 2005

Standort: Deutschland

Projektbeschreibung

Das Biomasseheizkraftwerk in Sonthofen versorgt zahlreiche öffentliche, gewerbliche und private Gebäude in der 25.000 Einwohner Stadt mit umweltfreundlicher Wärme. Betreiber und Investor ist die Bioenergie Oberallgäu GmbH. Die Feuerungswärmeleistung der Anlage beträgt 4,9 MW. Die Rauchgase werden mittels einer Rauchgaskondensationsanlage und einem nachgeschalteten Elektrofilter gereinigt.

Die Turbine erzeugt 700 kWel. Bei 8.000 Jahresbetriebsstunden können durch den Generator fast 6 Millionen Kilowatt Strom erzeugt und ins Netz des Stromversorgers eingespeist werden.

Der Brennstoffbedarf liegt bei 10.000 to naturbelassem Hackgut pro Jahr. Dieses wird aus den umliegenden Wäldern angeliefert. Die Anlage spart jährlich ca. 2,3 Millionen Liter Heizöl; damit wird der Ausstoß von rund 6.500 to Kohlendioxid vermieden.

×